NewsFeaturesScreenshotsOrderingBoardDownloadsFaqManual

Index

Mitgliederbereich | verloren & gefunden | Wiki | Demo

english | deutsch

1. Einleitung
2. DVBViewer Installation
3. Grundlegende Bedienung
4. Anzeige-Einstellungen
5. Aufnahme und Wiedergabe
6. Die Kanalliste
7. Das Optionen-Fenster
8. Was tun bei Problemen?
9. Tools und Links
10. Kleine Filterkunde

Filter und sonstige Tools

WinLIRC: (Freeware): Das Programm, das die Bedienung des DVBViewers via Infrarot-Empfänger und Fernbedienung ermöglicht.

http://winlirc.sourceforge.net/de

FFDShow: (Freeware): Ein wahrer Alleskönner unter den Video-Filtern, der hervorragend DivX, Xvid und MPEG4 in allen Varianten und sogar MPEG2 decodiert – letzteres funktioniert allerdings nicht im Zusammenhang mit dem DVBViewer. FFDShow kann jedoch auch auf der Konfigurationsseite für „Raw Video“ eingestellt werden, worauf er automatisch vom DVBViewer verwendet wird und quasi als „Nachbrenner“ eine Fülle von Möglichkeiten zur Bildbeeinflussung bietet, auf die man von der DVBViewer-Vollversion aus bequem über Ansicht/Filter zugreifen kann. Allerdings kommt er nicht mit dem schnellen Kanalwechsel zurecht, wenn sich dabei die Video-Auflösung ändert, und funktioniert nicht mit allen Decodern. Zu empfehlen ist die Installation der aktuellen Alpha-Version.

http://cutka.szm.sk/index.html

Elecard® decoderpack:(Free/Shareware) Insbesondere der darin enthaltene Demultiplexer (Splitter) kann von Nutzen sein, wenn bei der Video-Wiedergabe Bild und Ton asynchron sind oder beim Abspielen von Videos das Springen an eine andere Stelle Probleme bereitet. Der Mpeg-Decoder ist eine Alternative, falls die im System vorhandenen Decoder Probleme bereiten, oder der Verdacht besteht, dass sie es tun. Da es sich bei ihm im Gegensatz zu den anderen Komponenten um Shareware handelt, muss man allerdings mit dem in der rechten oberen Bildecke eingeblendeten Elecard-Logo leben (nur auf dem Bildschirm, nicht in den Video-Dateien), solange der Decoder nicht bezahlt ist ($20 mit Player). Da bei der Installation ein Elecard-Setup unter Startmenü/Programme eingerichtet wird, lassen sich die verschiedenen Filter bequem im System registrieren bzw. deregistrieren.

http://www.elecard.com/download

NVIDIA® (Trial) Dieser Videodecoder nutzt die Hardware-Beschleunigung von Grafikkarten mit nVidia-Chips voll aus und erreicht damit eine hervorragende Bildqualität bei sehr niedriger Prozessorlast. Angeblich soll dies auch mit anderen DirectX 8-tauglichen Grafikkarten funktionieren, insbesondere mit ATI Radeon-Karten. Teilweise lassen sich Ergebnisse erzielen, die bislang nur mit einer Hardware-Dekodierung von mpeg2 (d.h. entsprechenden Karten) möglich waren. Der Decoder ist Bestandteil des NVDVD-Players von nVidia, der sich als Trial-Version mit 14-tägiger Laufzeitbegrenzung downloaden lässt.

http://www.nvidia.com/view.asp?PAGE=nvdvd_downloadtrial

SatcoDX: Hier können aktuelle und gut gepflegte Senderlisten im SatcoDX-Format für zahlreiche Satellitenpositionen downgeloadet werden, die sich im Kanalfenster des DVBViewers importieren lassen. Allerdings enthalten sie keine Teletext-PIDs. Diese müssen nachträglich per Hand eingegeben werden, damit der Teletext funktioniert.

http://www.setedit.de/satco_sdx_de.html

EPGPlus: (Freeware): Das Programm ist ein Plugin für den DVBViewer und bietet neben einer Merkzettelfunktion auch eine Stichwortsuche nebst Videorekorderprogrammierung.

http://home.arcor.de/stefanbn/EPGplus/

© DVB Seite 2005-2017, Developed by A.I.S., Ltd, 2005