NewsFeaturesScreenshotsOrderingBoardDownloadsFaqManual

Index

Mitgliederbereich | verloren & gefunden | Wiki | Demo

english | deutsch

1. Einleitung
2. DVBViewer Installation
3. Grundlegende Bedienung
4. Anzeige-Einstellungen
5. Aufnahme und Wiedergabe
6. Die Kanalliste
7. Das Optionen-Fenster
8. Was tun bei Problemen?
9. Tools und Links
10. Kleine Filterkunde

Video-Aufnahme

Nachdem Sie alle notwendigen Einstellungen vorgenommen haben, geht es nun sehr schnell und einfach: Schalten Sie auf das betreffende Programm um und klicken Sie auf den roten Knopf in der Symbolleiste, oder wählen Sie den Befehl „Video aufnehmen“ im DVBViewer-Menü. Während die Aufnahme läuft, wird der Knopf grau dargestellt. Ein nochmaliges Anklicken beendet die Aufnahme.

Alternativ können Sie eine Aufnahme im Aufnahme-Kontrollfenster starten, das zusätzliche Aufnahme-Optionen und Informationen bietet.

Der DVBViewer erfindet automatisch eindeutige Dateinamen für aufgenommene Sendungen. Sie setzen sich aus Datum und Zeitpunkt der Aufnahme sowie dem Sendernamen und dem Titel der Sendung (sofern via EPG ermittelbar) zusammen. Bei automatisch aufgeteilten Dateien kommt noch eine laufende Nummer hinzu.

Was während einer Aufnahme zu beachten ist:

  • Änderungen der Fernsehbild-Darstellung (Vollbild, Seitenverhältnis, Helligkeit/Kontrast, Minimieren des DVBViewer-Fensters...) beeinflussen die Aufnahme nicht.

  • Verzichten Sie besser auf das Herstellen oder Abbrechen einer Internet-Verbindung. Dies führt leicht zu Aussetzern, die eine Aufnahme unbrauchbar machen können.

  • Wie viele zusätzliche Aktivitäten der Aufnahmevorgang verträgt, ohne dass es zu Störungen kommt, hängt von der Leistungsfähigkeit Ihres PCs ab. Auf eher leistungsschwachen PCs sollten Sie besser alles andere ruhen lassen, vielleicht sogar vorher Hintergrundprogramme beenden. Eine weitere Möglichkeiten, Rechenleistung zu sparen, bestehen darin, unter Einstellungen/ Optionen/ Teletext & EPG die Option „Kein Einlesen der EPG-Daten“ zu aktivieren – auch diese können den Prozessor ausgiebig beschäftigt halten.

  • Wenn Sie während einer Aufnahme mit anderen Programmen arbeiten wollen, empfiehlt es sich, dem DVBViewer vorher im Aufnahme-Kontrollfenster eine hohe Priorität einzuräumen. Dies bietet einen guten Schutz gegen Störungen durch andere Aktivitäten. Allerdings kann sich die Wirkung ins Gegenteil verkehren, wenn Sie während der Aufnahme im DVBViewer zeitaufwendige Funktionen aufrufen.

© DVB Seite 2005-2017, Developed by A.I.S., Ltd, 2005