NewsFeaturesScreenshotsOrderingBoardDownloadsFaqManual

Index

Mitgliederbereich | verloren & gefunden | Wiki | Demo

english | deutsch

1. Einleitung
2. DVBViewer Installation
3. Grundlegende Bedienung
4. Anzeige-Einstellungen
5. Aufnahme und Wiedergabe
6. Die Kanalliste
7. Das Optionen-Fenster
8. Was tun bei Problemen?
9. Tools und Links
10. Kleine Filterkunde

Timer-Programmierung

Wie ein Videorecorder erlaubt auch der DVBViewer die Programmierung von Timer-Aufnahmen. Rufen Sie hierzu im DVBViewer-Menü den Befehl „Recorder-Programmierung“ auf, worauf das unten stehende Fenster erscheint. Um hier einen Auftrag zu erteilen, gehen Sie wie folgt vor:


  • Wählen Sie den Sender in der Kanalliste auf der linken Seite. Die Kanalnummer wird automatisch in das entsprechende Eingabefeld eingetragen.

  • Falls Sie ein anderes Datum als das heutige wünschen, klicken Sie auf den Abwärtspfeil neben der Eingabezeile Datum. Es erscheint ein kleiner Kalender, in dem Sie den gewünschten Tag anklicken.

  • Geben Sie in die Felder Beginn und Ende die Anfangs- und Endzeit der Aufnahme ein. Einstellige Zahlen müssen mit führender Null geschrieben werden (z.B. 09 für 9 Uhr)

  • Für eine Wiederholung der Aufnahme an nachfolgenden Tagen klicken Sie die Checkboxen „Mo..So“ an.

  • Ergänzen Sie bei Bedarf eine Beschreibung der Sendung in dem entsprechenden Eingabefeld.

  • Versehen Sie Nach der Aufnahme herunterfahren mit einem Häkchen, wenn sich Ihr PC nach dem Ende der Aufnahme automatisch ausschalten soll.

    li type="square">

    Wählen Sie Nicht aufnehmen, wenn der DVBViewer zu dem dem betreffenden Zeitpunkt nicht aufnehmen, sondern nur auf den Sender umschalten soll. „Nach der Aufnahme herunterfahren“ ist in diesem Fall wirkungslos.

  • Übertragen Sie Ihre Eingaben mit Hinzufügen in die Liste. Nachdem Sie alle Einträge vorgenommen haben, klicken Sie auf Schließen - vorher wird sie der DVBViewer-Timer nicht berücksichtigen!

Weiterhin bietet Ihnen das Fenster noch folgende Möglichkeiten:

  • Klicken Sie einen Listeneintrag an, um ihn nachträglich abzuändern. Die Daten werden daraufhin in die Eingabefelder übertragen. Die Start- und Endzeit lässt sich bequem mit den Pfeilen neben den Eingabefeldern in Minutenschritten ändern. Übernehmen ersetzt dann die Daten des markierten Eintrags durch die Angaben in den Eingabefeldern.

  • Um einen Auftrag zu löschen, markieren Sie ihn in der Liste und klicken auf Entfernen.

  • Die Listeneinträge sortiert der DVBViewer gemäß der Startzeit. Sie können auch alphabetisch nach den Sendern oder Bemerkungen sortieren lassen, indem Sie auf den entsprechenden Spaltentitel klicken. Ein weiterer Klick auf den gleichen Spaltentitel kehrt die Sortierreihenfolge um.

Der DVBViewer erlaubt die Aufnahme von mehreren Sendern zeitgleich, sofern sich diese auf ein und dem selben Transponder/Multiplex befinden. Sollte eine Aufnahme sich überlappen und kann nicht aufgezeichnet werden, wird sie roter Schrift kenntlich gemacht.

Ein einfacherer Weg zur Timer-Programmierung führt eventuell über das EPG-Fenster und den dortigen Schaltknopf „Sende an PVR“. Danach finden Sie den Auftrag bereits komplett eingetragen im Rekorderprogrammierung-Fenster vor. Zu empfehlen ist allerdings, Beginn und Ende noch um einige Minuten vor- bzw. zurückzuverlegen, da sich die Fernsehsender häufig nicht exakt an die Zeiten halten. Ein VPS-Signal steht beim Digital-TV leider noch nicht zur Verfügung.

Zu beachten ist, dass die Aufträge natürlich nur abgearbeitet werden können, wenn der PC eingeschaltet und der DVBViewer gestartet ist (wobei er ruhig ein unauffälliges Dasein als minimiertes Fenster fristen kann).

© DVB Seite 2005-2017, Developed by A.I.S., Ltd, 2005