NewsFeaturesScreenshotsOrderingBoardDownloadsFaqManual

Index

Mitgliederbereich | verloren & gefunden | Wiki | Demo

english | deutsch

1. Einleitung
2. DVBViewer Installation
3. Grundlegende Bedienung
4. Anzeige-Einstellungen
5. Aufnahme und Wiedergabe
6. Die Kanalliste
7. Das Optionen-Fenster
8. Was tun bei Problemen?
9. Tools und Links
10. Kleine Filterkunde

Import und Export

Die Senderliste bewahrt der DVBViewer in der Datei channels.dat auf, wobei er ein eigenes Format benutzt. Es gibt jedoch auch andere Formate, die mit den beiden Schaltflächen am unteren Rand des Kanallisten-Fensters importiert oder exportiert werden können. Es erscheint ein Datei-Auswahlfenster, in dem sich die Formate anwählen lassen:

  • MDB: Microsoft Acess® Database - ein mikrosoftartiges Datenbank-Format, dass importiert werden kann.

  • SDX: Kanallisten im SatcoDX-Format. Von http://www.setedit.de/satco_sdx_de lassen sich sehr gut gepflegte Listen downloaden und importieren.

  • TXT: Textdatei-Programmlisten von TechniSat, die importiert werden können Sie lassen sich von http://www.technisat.com/ downloaden – schauen Sie unter Service und Support/ Download nach. Allerdings sind die Listen häufig nicht aktuell und enthalten keine Teletext-PID, so dass sich Teletext bei den betroffenen Sendern nur empfangen lässt, wenn Sie den Wert manuell ergänzen.

  • INI: Ebenfalls ein Format, dass sich mit einem Texteditor bearbeiten lässt. Dies kann der DVBViewer importieren und exportieren – ideal, um Senderlisten mit Bekannten auszutauschen.

Der Import fügt die Sender aus der Datei in die Liste ein, als wären sie manuell über Editieren/Hinzufügen ergänzt worden.

Falls die vorhandene Programmliste komplett gegen eine neue importierte Liste ausgetauscht werden soll, hilft ein Klick auf die Schaltfläche „Entf. Alle“: Nach einer Sicherheitsabfrage wird die gesamte Senderliste gelöscht. Vorsicht: Diese Aktion lässt sich nicht rückgängig machen.

© DVB Seite 2005-2017, Developed by A.I.S., Ltd, 2005