NewsFeaturesScreenshotsOrderingBoardDownloadsFaqManual

Index

Mitgliederbereich | verloren & gefunden | Wiki | Demo

english | deutsch

1. Einleitung
2. DVBViewer Installation
3. Grundlegende Bedienung
4. Anzeige-Einstellungen
5. Aufnahme und Wiedergabe
6. Die Kanalliste
7. Das Optionen-Fenster
8. Was tun bei Problemen?
9. Tools und Links
10. Kleine Filterkunde

Wichtige Merkmale für eine Diagnose

  • Welche DVBViewer-Version ist bei Ihnen in Betrieb? Rufen Sie dazu im Hilfe-Menü den Punkt „Info“ auf. Geben Sie die Version auf jeden Fall an, wenn Sie im Forum um Rat fragen.

  • Welche Signalstärke zeigt die Anzeige in der Statuszeile des DVBViewers? Ab 40% abwärts wird es im allgemeinen kritisch. Ein zu niedriger Wert könnte auf eine ungenügende Ausrichtung Ihrer Satellitenantenne zurückzuführen sein.

  • Enthält die Empfangsanlage DiseqC-Geräte (z.B. Multischalter) für den Empfang mehrerer Satellitenpositionen (z.B. Astra/Eutelsat)? Sind die entsprechenden Einstellungen in der Kanalliste vorgenommen worden?

  • Liegen vielleicht nur zeitweilige Empfangsstörungen vor? Starker Regen oder Schneefall? Eine schlafende Taube auf dem LNB? (Dies wurde tatsächlich mal im DVBViewer-Forum berichtet)

  • Sind alle Sender oder nur einige von dem Problem betroffen? Im letzteren Fall: Um welche Sender handelt es sich? Haben sie eine auffällige Gemeinsamkeit?

  • Werden die Sender von dem TechniSat-Viewer TV4PC korrekt wiedergegeben, oder zeigen sich hier ähnliche Störungen?

  • Stellen Sie mit dem DVBViewer einen Sender ein. Starten Sie das TechniSat Programm Setup4PC. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Status“: Was werden für Empfangswerte angezeigt?

    • Signal-Qualität in %: Je mehr, desto besser.

    • SNR (Signal-Noise-Ratio, Verhältnis zwischen Signal und Störeinflüssen) in db: Je höher, desto besser.

    • BER (Bit Error Rate): Sollte bei gutem Empfang = 0 sein, ein geringer Wert (etwa E -6) ist jedoch in der Regel auch OK. Allerdings könnte dies schon ein Hinweis auf eine mangelnde Signalqualität sein, die bei Digitalempfang nicht nur von der Signalstärke abhängt.

    • Fehlerhafte Datenpakete: Sollten = 0 sein. Falls nicht, ist der Empfang zumindest zeitweise so beeinträchtigt, dass die automatische Fehlerkorrektur (FEC) nicht mehr greift.

  • Ist die Antennen-Zuleitung zum PC in einwandfreiem Zustand? Liegen keine Knicke in der Leitung vor? Kein Kurzschluss oder Unterbrechung in einem Antennenstecker? (Eine sehr häufige Ursache für Probleme)

  • Zeigt ein an der gleichen Antennenleitung angeschlossener (möglichst digitaler) SAT-Receiver einwandfreie Ergebnisse?

  • Haben oder hatten Sie bereits Software für Ihre DVB-Karte installiert, die von einem anderen Anbieters als TechniSat stammt (insbesondere von EON, Europe Online)? Haben Sie eine Second-Hand-Karte mit unklarer Vergangenheit gekauft?

  • Ab welchem Zeitpunkt traten die Störungen auf? Wurde vorher neue Hard- oder Software installiert? Haben Sie vorher irgendwelche Einstellungen im System oder im DVBViewer verändert? Vergleichen Sie insbesondere die Einstellungen im Optionen-Fenster mit den Hinweisen in Kapitel 7.

© DVB Seite 2005-2017, Developed by A.I.S., Ltd, 2005