NewsFeaturesScreenshotsOrderingBoardDownloadsFaqManual

Index

Mitgliederbereich | verloren & gefunden | Wiki | Demo

english | deutsch

1. Einleitung
2. DVBViewer Installation
3. Grundlegende Bedienung
4. Anzeige-Einstellungen
5. Aufnahme und Wiedergabe
6. Die Kanalliste
7. Das Optionen-Fenster
8. Was tun bei Problemen?
9. Tools und Links
10. Kleine Filterkunde

Die Kanalliste umsortieren

Falls Ihnen die Reihenfolge der Sender, Kategorien oder Stammordner nicht gefällt, können Sie sie ändern. Am einfachsten geht das mit der Maus per Drag and Drop (Ziehen und Ablegen): Klicken Sie einfach das Objekt an, dass Sie verschieben wollen, ziehen Sie es mit der Maus an die gewünschte Position und lassen Sie dort die Maustaste wieder los. Nur die Video/Audio-Ordner lassen sich nicht verschieben.

Wenn Sie einen Sender in eine andere Kategorie oder einen anderen Stammordner befördern wollen, packen Sie ihn einfach mit der Maus, ziehen ihn zu dem betreffenden Ordner, und lassen Sie ihn auf das Symbol fallen. Beim Verschieben in einen anderen Stammordner bleibt die Kategorie-Zugehörigkeit des Senders erhalten: Falls seine Kategorie in dem neuen Stammordner noch nicht existiert, wird sie dort neu angelegt.

Ebenso lassen sich Kategorie-Ordner in einen anderen Stammordner verschieben. Sie gelangen dabei automatisch in den richtigen Unterordner (Video oder Audio):

Auch über die Tastatur gibt es einige Möglichkeiten:

  • Die Tasten [↑ ], [↓], [Pos1], [Ende], [Bild ↑], [Bild ↓] verschieben die Markierung auf verschieden Weise nach oben/unten – am besten ausprobieren.

  • Die [Eingabetaste] schaltet einen markierten Sender ein.

  • Die Taste [-] im Ziffernblock klappt einen markierten Ordner zu, die Taste [+] öffnet ihn. Besonders wirksam ist die Taste [x] im Ziffernblock: Sie öffnet einen markierten Ordner, und alle darin enthaltenen Unterordner, und auch alle Unterunterordner... wenn Sie diesen Befehl auf einen Ordner anwenden, werden also auf einen Schlag sämtliche darin enthaltenen Sender sichtbar.

Dazu ein wichtiger Hinweis: Irrtümliche Löschaktionen in der Kanalliste lassen sich nicht rückgängig machen. Fertigen Sie auf jeden Fall eine Sicherheitskopie der Datei channels.dat an! Diese Datei befindet sich im DVBViewer-Ordner und enthält die gesamte Kanalliste.

Weiterhin ist es möglich, Stammordner, Kategorien und Sender umzubenennen. Klicken Sie zu diesem Zweck zweimal langsam (!) auf den Namen – also kein normaler Doppelklick. Danach erscheint eine Schreibmarke, so dass Sie den Namen ändern können.

Mehrsprachige Sender

Es gibt einige Fernsehstationen, die zwei oder mehr Audiokanäle übertragen, um mehrsprachig zu senden, wie z.B. Arte. Pro7 benutzt einen zweiten Audiokanal für AC3 Surround Sound. Welcher Audiokanal vom DVBViewer wiedergegeben wird, richtet sich nach der auf der Registerkarte „Editieren“ angezeigten Audio-PID.

Um ein Umschalten der Audio-Kanäle zu ermöglichen, muss der betreffende Sender in der Kanalliste mehrfach mit den entsprechenden Audio-PIDs vorhanden sein. Beim Einschalten eines Fernsehsenders überprüft der DVBViewer automatisch, ob er sich noch mit anderen Audio-PIDs in der Liste befindet. Falls ja, erscheint im Einstellungen-Menü zusätzlich der Eintrag „Audio-Kanal“. Er klappt ein Untermenü auf, in dem die verschiedenen Audio-Kanäle zur Auswahl angeboten werden.

Die Menüeinträge in dem obigen Bild erhalten Sie durch folgende Eingriffe in die Kanalliste:

  • Benennen Sie ARTE in der Kategorie France auf der Registerkarte „Editieren“ in „ARTE Francais“ um und bestätigen Sie die Änderung durch einen Klick auf „Aktualisieren“. Die Audio-PID für den französischen Audio-Kanal beträgt 136.

  • Editieren Sie den Sender erneut. Ändern Sie nun den Namen in „Arte Deutsch“, tragen Sie als Audio-PID 137 ein und klicken Sie auf „Hinzufügen“.

Einige mehrsprachige Sender auf Astra 19° Ost sind in der Standard-Kanalliste des DVBViewers durch entsprechende Einträge schon berücksichtigt.

© DVB Seite 2005-2017, Developed by A.I.S., Ltd, 2005